NEU:

Kostenlose SMS-Ankündigung unserer Arbeitstermine!

Hier anmelden

Angebote unserer
Dienstleistungen


Hier mehr erfahren

 

Qualitäts- und Umweltpolitik

 

Der Beruf des Kaminkehrers nimmt im Handwerk eine Sonderstellung ein.

Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit steht der Kunde. Ihn zufrieden zu stellenund gleichzeitig den gesetzlichen Auftrag hinsichtlich Feuersicherheit (Betriebs- und Brandsicherheit), Umwelt- und Klimaschutz, Schonung der Energiereserven und Gesundheitsschutz zuverlässig zu erfüllen, ist unser oberstes Ziel.

Damit die genannten Ziele erreicht werden, hat sich das Kaminkehrerhandwerk entschlossen, ein wirksames und wirtschaftlich vertretbares Qualitäts- und Umweltmanagementsystem auf der Grundlage der DIN EN ISO 9001 und 14001 zu erstellen, einzurichten und in allen Bereichen seiner Organisation aufrecht zu erhalten. Dadurch soll dem Kunden und dem Gesetzgeber weiterhin Gewähr für die Zuverlässigkeit unserer Leistungen geboten werden.

Im Duden steht „managen“ [=mänedschen (klingt fast fränkisch, pers. Anm.)], organisieren, geschickt bewerkstelligen. Qualitätsmanagement würde in „Ur-Deutsch“ demnach qualitätsbewusste Organisation heißen, aber seien wir ehrlich, …management macht schon mehr her und es fordert natürlich auch Manager und keine normalsterblichen Betriebsleiter bzw. –inhaber.

Demnach bedeutet das Wort Qualitätsmanagement nichts anderes, als dass ein Bezirkskaminkehrermeister seinen Betrieb gut und geschickt organisieren soll –und zwar soll er seinen Betriebsablauf so geschickt bewerkstelligen, dass seine Kunden mit seiner Leistung zufrieden sind!

Von der Wortbedeutung bezieht sich die Qualitätssicherung, wie der Name schon ausdrückt, auf die Absicherung einer vorher definierten Qualität des Produkts bzw. der Dienstleistung eines Unternehmens.

Der Kaminkehrer nimmt als „Glücksbringer“ in unserer Gesellschaft eine positive Stellung ein. Es ist die einheitliche Philosophie unserer Organisation, dieses positive Bild, welches sich auf in unserem Slogan


„Zum Glück gibt`s den Schornsteinfeger“

 

wiederspiegelt, in der täglichen Arbeit, z. B. durch Einhaltung von Terminen, Qualität und Preis, durch neutrale Beratung und freundliches Auftreten, umzusetzten.

Als staatlich beliehener Unternehmer und zugleich selbständiger Gewerbetreibender führt der Kaminkehrer in seiner Eigenschaft als Bezirkskaminkehrer-meister in einem Kehrbezirk öffentliche und handwerkliche Tätigkeiten aus, die das Handwerk auch in Zukunft vor besondere Aufgaben stellt. Zum einen verlangt die exponierte Stellung ein hohes Maß an Umsicht und Flexibilität, um einen sachgerechten Interessensausgleich zwischen Kunden, Politik, Verwaltung, Marktpartnern und Mitarbeitern zu finden, zum anderen gilt es, die Berufsgrundlagen auch in einem vereinten Europa zu bewahren und weiter zu entwickeln.

 

Ihr

Schornsteinfegermeisterbetrieb Holger Frischhut
• Kaminkehrermeister
• Gebäudeenergieberater (HWK)

 

Aktuelles

Tipps vom Schornsteinfeger: Feuerstätten reinigen und warten
Ein- bis viermal im Jahr kommt der Kaminkehrer zur Kaminreinigung bei Kamin- und Kachelöfen. Wie oft gekehrt werden muss, hängt von der Nutzung der Feuerstätte ab. Wer regelmäßig mit Holz heizt, produziert mehr Ruß und benötigt entsprechend mehr Reinigungen.

Hier mehr erfahren


Ältere Beiträge

Hier mehr erfahren


Wunschtermin NEU

Zur Wunschtermin-Meldung