NEU:

Kostenlose SMS-Ankündigung unserer Arbeitstermine!

Hier anmelden

Angebote unserer
Dienstleistungen


Hier mehr erfahren

 

Zeitpunkt der Auswechslung von Holzfeuerstätten

 

Feinstaubdiskussion: - Wer ist davon betroffen? - Was muss ich machen?

 

Zeitpunkt der
Typenprüfung
(lt. Typenschild)
Zeitpunkt der Nachrüstung bzw.
Außerbetriebnahme

Einzelfeuerstätten:
(Kachelöfen, Kaminöfen)

Nachrüstung ab:
Baujahr der Feuerstätte: Nachrüstung bis spätestens:
Vor dem 01.01.1975 oder Jahr der Typenprüfung
nicht mehr feststellbar
31.12.2014 (Stufe 1)
01.01.1975 - 31.12.1984 31.12.2017 (Stufe 1)
01.01.1985 – 31.12.1994 31.12.2020 (Stufe 1)
01.01.1995 bis zum Inkrafttreten der Verordnung 31.12.2024 (Stufe 1)
Neue Feuerstätten ab 2015 Ab 2015 gelten für neue Feuerstätten die Grenzwerte
der Stufe 2.

Sonderregelung:

- Grundöfen, die nach dem Inkrafttreten der Novelle errichtet werden, müssen ab dem Jahr 2012 mit einer bauartzugelassenen Einrichtung zur Senkung der Staub-emissionen nach dem Stand der Technik ausgerüstet werden.

- Alle älteren Grundöfen und eingemauerten Kachelöfen (Heizeinsätze), die vor 2012 eingebaut wurden, benötigen diese Einrichtungen erst ab 2015

Ausgenommen sind:

- Private Kochherde
- Backöfen
- Badeöfen
- Offene Kamine
- Historische Öfen vor 1950

Zu beachten:

Qualitätsanforderungen an den Brennstoff
müssen immer eingehalten werden
- Auch diese ausgenommenen Öfen sind alle
5 Jahre hinsichtlich technischem Zustand vom
Kaminkehrer zu überprüfen

Was muss bis zum Nachrüsttermin gemacht werden:

Zugelassene Einrichtung zur Staubminderung
(Filter) nachrüsten oder
- Messung durch Kaminkehrer (Grenzwert der
Stufe 1 muss nachgewiesen werden) oder
- Vorlage einer Prüfbescheinigung des Feuerstät-
tenhersteller, bezüglich Einhaltung der Grenz-
werte

 

Zentralfeuerstätten:

(Scheitholz-, Hackschnit-
zel- und Pelletskessel)

 

Baujahr der Feuerstätte:

Einhaltung der neuen Emissionsgrenzwerte:
(Austauschtermine)

Holzheizkessel vor 31.12.1994 Ab 01.01.2015 – Grenzwerte der Stufe 1
Holzheizkessel zwischen 01.01.1995 und Inkrafttreten der Verordnung Ab 01.01.2019 – Grenzwerte der Stufe 1
Holzheizkessel zwischen Inkrafttre-ten der Verordnung und 31.12.2014 Ab Inkrafttreten der Verordnung und auch nach dem 01.01.2015 – Grenzwerte der Stufe 1
Neu installierte Holzheizkessel ab 01.01.2015 Alle neuen Heizungen – Grenzwert der Stufe 2

Zu beachten:

- Holzheizkessel, die die Grenzwerte der Stufe 1
nicht einhalten, müssen zu den genannten Ter-
minen ausgetauscht sein.
- Bis zu den Austauschterminen gelten für die be-
stehenden Anlagen die Grenzwerte der zurzeit
geltenden 1.BImSchV fort

 

 

Landesinnungsverband für das Bayerische Kaminkehrerhandwerk
Abteilung Technik


Schornsteinfegermeisterbetrieb Holger Frischhut
• Kaminkehrermeister
• Gebäudeenergieberater (HWK)

 

Aktuelles

Tipps vom Schornsteinfeger: Feuerstätten reinigen und warten
Ein- bis viermal im Jahr kommt der Kaminkehrer zur Kaminreinigung bei Kamin- und Kachelöfen. Wie oft gekehrt werden muss, hängt von der Nutzung der Feuerstätte ab. Wer regelmäßig mit Holz heizt, produziert mehr Ruß und benötigt entsprechend mehr Reinigungen.

Hier mehr erfahren


Ältere Beiträge

Hier mehr erfahren


Wunschtermin NEU

Zur Wunschtermin-Meldung